09.12.2009

Apples Kult-Handy iPhone setzt seinen Siegeszug fort.

iPhoneApp laden...

Bereits im Juni dieses Jahres waren in Deutschland 2 Millionen verkauft, was unser Land zum größten Auslandsmarkt für Apple macht.

Kein Wunder, dass auch das Angebot an Zusatzapplikationen (Apps) explosionsartig zunimmt.

Über 100.000 Apps, teils gratis, teils kostenpflichtig, stehen dem iPhoner inzwischen zur Verfügung und machen sein Handy vielseitiger, individueller, praktischer.

Eine dieser Apps ist seit Mittwoch, 4.11.2009 der fürs iPhone optimierte Zugang zum Neuwagenmarkt.de. Nach Herunterladen der kostenlosen App kann der iPhoner zum Beispiel im Autohaus oder im Gespräch mit Freunden die genannten Neuwagenpreise bequem und schnell mit denen im Neuwagenmarkt vergleichen.

Das kommt an, wie das Ranking der heruntergeladenen Apps zeigt. Bereits nach 5 Tagen war der Neuwagenmarkt in den Top Ten der Downloads im Bereich Wirtschaft! Heute liegen wir auf Platz 7!

Mehr Infos und Bilder gibt’s hier.

26.02.2009

Dieses Jahr fiel der Geburtstag unseres Neuwagenmarkt.de mitten in den Karneval, was Ende Februar nichts Seltenes ist. Entsprechend haben wir schon einige Tage vor dem Geburtstag folgende Meldung an die Presse geschickt:

Karnevalsgrüße von der rheinischen Autobörse – 11 Jahre und 11 Monate online

Im rheinischen Karneval werden viele Verbindungen geknüpft. Manche erweisen sich als recht beständig. Wesentlich mehr langjährige Beziehungen und glückliche Ehepaare als man denkt, haben sich im Karnevalstrubel kennen und lieben gelernt.

Vor 11 Jahren und 11 Monaten wurde in dieser Zeit sogar ein Baby geboren, eine Autobörse, die auf den Namen EU-Neuwagen.de hörte. Sie ging – ganz rheinisch – nicht etwa morgens um 8.00 Uhr online, sondern abends gegen 21.00 Uhr unter dem Gejohle der Beteiligten. Und siehe da: Das Baby entwickelte sich und bewies eine zähe Lebenskraft. Heute ist es erwachsen, hat 100.000 Angebote und heißt Neuwagenmarkt.de.

30.01.2009

Die Politik möchte den Kauf umweltschonender Neuwagen unterstützen.
Sie verzichtet bei Modellen mit Euro-5 oder Euro-6-Norm auf die Kfz-Steuer.
Bereits weit über 200 Modelle profitieren davon.

Hier geht’s zur ADAC-Infoseite über steuerbefreite Neuwagen

28.01.2009

Sie ist noch gar nicht durch den Bundestag, da hat sie schon mehrere Namen: Abwrackprämie, Verschrottungsprämie oder Umweltprämie, wie sie die Bundesregierung liebevoll nennt. Die Ausschüttung der Prämie ist nicht vor Juni zu erwarten. Trotzdem werben die ersten Händler schon damit. Um größtmögliche Klarheit und Übersicht in die Sache zu bringen, veröffentlichen wir hier die 10 Eckpunkte aus Berlin (dpa/BMWi).

Zudem hat das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) zum Thema eine Telefon-Hotline eingerichtet mit der Nummer 06196/908470. Weitere Infos gibt es im Internet unter: www.bafa.de

Die veröffentlichten “Antragsformulare zur Gewährung der Umweltprämie” können Sie sich über folgende LINKs herunterladen

Antrag auf Gewährung einer Umweltprämie (392 KByte)
Richtline zur Förderung des Absatzes von Personenkraftwagen (25KByte)
Flyer – Die Umweltprämie (751 KByte)

Die zehn Eckpunkte der Umweltprämie

  1. Die vorgesehenen Finanzmittel in Höhe von 1,5 Milliarden Euro stellen die Obergrenze dar. Die Mittelverteilung erfolgt erschöpfend nach der Reihenfolge der Antragseingänge. Die administrativen Abwicklungskosten sind aus den 1,5 Mrd. Euro aufzubringen.
  2. Stichtag ist der 14. Januar 2009 für Kauf und Erstzulassung des Neuwagens/für Kauf und Zulassung des Jahreswagens. Die Laufzeit endet am 31.12.2009.
  3. Begünstigtenkreis: Natürliche Personen, die zuletzt das Altfahrzeug über die Dauer von mindestens einem Jahr auf ihren Namen in Deutschland zugelassen hatten. Entscheidend ist die Personenidentität zwischen Altfahrzeughalter und dem Zulasser des Neu- oder Jahreswagens.
  4. Altwagen: Mindestens neun Jahre alter Pkw, das heißt die Erstzulassung des Fahrzeugs muss vor dem 14.01.2000 stattgefunden haben.
  5. Neufahrzeug: Fahrzeug, das zum ersten Mal und in Deutschland zugelassen wird und mindestens die Euro 4-Norm erfüllt.
  6. Jahreswagen ist ein Pkw, der längstens ein Jahr auf einen in Deutschland niedergelassenen Kfz-Händler oder Kfz-Hersteller zugelassen war.
  7. Verschrottung: Verwertungsnachweis im Zeitraum von 14.01. bis 31.12.2009 durch anerkannten Demontagebetrieb gemäß der Altfahrzeugverordnung.
  8. Notwendige Dokumente: Original des Verschrottungsnachweises eines anerkannten Demontagebetriebs sowie Nachweis der Zulassung des Alt- und des Neufahrzeugs auf den Antragsteller.
  9. Verfahren: Antragsberechtigter ist der Erwerber des Neufahrzeugs. Dieser kann mit der Beantragung auch den Händler beauftragen. Der Antrag wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) entgegengenommen, bearbeitet und beschieden.
  10. Missbrauchsvorkehrungen: Durch entsprechende Ausformulierung der Förderrichtlinie ist der Missbrauchsanfälligkeit vorzubeugen bei gleichzeitiger Sicherstellung eines möglichst unbürokratischen und schnellen Verfahrens.

dpa/BMWi

Weitere Links zu diesem Thema:
Umweltprämie kann vorreserviert werden vom 06.03.2009
Wie viel ist aktuell noch im Fördertopf? vom 11.02.2009
14 Fragen und Antworten von A wie Abmeldung bis Z wie Zulassungsunterbrechung vom 05.02.2009
Fallstricke bei Werbung mit der Umweltprämie vom 29.01.2009
SpiegelOnline – Abgewürgt vom 21.01.2009
Handelsblatt vom 19.01.2009